Ludwig

Johann Stüdls soziales Verhalten zeigte sich schon früh. Zum Beispiel in der Fürsorge um seinen kranken Bruder Ludwig, an dem er mit inniger Liebe hing.   Niemand konnte das - an schweren Krämpfen leidende - Kind so gut beruhigen wie er. Stundenlang ging er mit ihm im Zimmer auf und ab, die Schulbücher neben sich auf dem Tisch. 

Als der Kleine trotzdem starb, war Hans von Eltern und Geschwistern kaum zu trösten und lange Zeit währte seine Trauer.

Ludwig wurde im Kindergrab der Familie Stüdl in Prag beigesetzt, ebenso wie seine schon vorher verstorbenen Geschwister Emanuel, Antonia und Josepha.

Weiter: > "Die Freunde"

Das Kindergrab der Familie Stüdl
Erläuterungen zu diesem Kindergrab.